Jan 31 2010

HP 564 XL REFILL INSTRUCTION


HP 564 XL REFILL INSTRUCTION - HP 564 XL, REFILLANLEITUNG, HP 564 XL, NACHFÜLL ANLEITUNG DOWNLOAD

HP 564 XL REFILL INSTRUCTION - HP 564 XL, REFILLANLEITUNG, HP 564 XL, NACHFÜLL ANLEITUNG DOWNLOAD

 HP 564 XL Ink Cartridges for following printers:

Hewlett Packard Deskjet D 5445
Hewlett Packard Deskjet D 5460
Hewlett Packard Photosmart C 5324
Hewlett Packard Photosmart C 5370
Hewlett Packard Photosmart C 5373
Hewlett Packard Photosmart C 5380
Hewlett Packard Photosmart C 5383
Hewlett Packard Photosmart C 5388
Hewlett Packard Photosmart C 5390
Hewlett Packard Photosmart C 5393
Hewlett Packard Photosmart C 6300 Series
Hewlett Packard Photosmart C 6324
Hewlett Packard Photosmart C 6380
Hewlett Packard Photosmart C 6383
Hewlett Packard Photosmart D 5445
Hewlett Packard Photosmart D 5460
Hewlett Packard Photosmart D 5463
Hewlett Packard Photosmart D 5468
Hewlett Packard Photosmart D 7560
Hewlett Packard Photosmart Premium C 309 G
Hewlett Packard Photosmart Premium Fax
Hewlett Packard Photosmart Premium Fax C 309 A 

In our online shop  www.druckerpatronentankstellen.de you find premium ink for your cartridges and furthermore suitable refill kits.

HP 564 XL REFILL INSTRUCTION - HP 564 XL, REFILLANLEITUNG, HP 564 XL, NACHFÜLL ANLEITUNG DOWNLOAD

Refill-Set, HEWLETT PACKARD, HP 564 XL, Bk, C, M, Y,
ink, Refillkit, Refillink, Printerink,
+ Refillset, Pigment black, cyan, magenta, yellow,
+ Cartridge Cleaning liquid,
+ Refill supplies

HP 564 XL REFILL INSTRUCTION - HP 564 XL, REFILLANLEITUNG, HP 564 XL, NACHFÜLL ANLEITUNG DOWNLOAD

Schritt 1 – 3

Schritt 1: Vorbereitung:Decken Sie Ihren Arbeitsplatz mit saugfähiger Unterlage ab (alte Zeitung). Zum Refillen benötigen Sie die für den Drucker vorgeschriebene Tinte (ACHTUNG: nur unsere kompatible Tinte für HP 364 verwenden!), 5x leere Original-Patronen, 5 Spritzen mit Kanülen, ein scharfes Messer (z.B. Teppichmesser), einen Bohrer 2mm und ein Stück Küchenpapier.

Schritt 2: Bohrloch markieren:

legen sie ein Meßgerät wie gezeigt an der Unterseite der Patrone an - be-ginnend links. Markieren Sie die Pat-rone wie gezeigt bei 3,1cm. Bei den Patronen Version STANDARD befindet sich hier im Innern eine Trennwand, die die vordere Schwammkammer (am Tintenauslaß) von der hinteren Tintenkammer abtrennt. Beim nachfolgenden anbohren schaffen wir eine Befüllöffnung - gleichzeitig verwandeln wir die Standard-Patrone in eine XXL-Patrone.

Schritt 3: Platzierung des Bohrloch:

Die Bohrung sollte möglichst exakt an der gezeigten Stelle platziert werden. Bohren Sie zunächst im 45° Winkel wie gezeigt in Richtung Tintenauslaß - dabei bitte max. 2-3 mm tief bohren, da Sie sonst den Tintenschwamm in der Schwammkammer beschädigen könnten. Im nächsten Schritt setzen Sie den Bohrer bitte im gleichen Loch - nun aber 45° nach rechts (Richtung Prismaglas) geneigt an.

Schritt 4: Bohrung Nr. 2:
Drehen Sie die Patrone um, sodaß der Tintenauslaß wie gezeigt jetzt rechts liegt (vergleich Bild Schritt 3)
Setzen Sie den Bohrer im gleichen Loch wie zuvor an und bohren nun mit 45° Neigung wiederum nach links. Mit dieser Bohrung schaffen Sie einen Durchgang in die zuvor leere Tintenkammer der STANDARD-Patrone. Ihr Vorteil - Sie haben nach Abschluß der Befüllung das Volumen einer XXL-Patrone zur Verfügung.

Schritt 5: Detail: Bohrloch
Mit Bohrung 1 und 2 - jeweils im 45° Winkel - haben Sie nun nicht nur eine Befüllöffnung geschaffen, sondern gleichzeitig eine Standard-Patrone in Bezug auf Füllvolumen in eine XXL-Patrone mit nahezu doppeltem Inhalt verwandelt.
Beim nachfolgenden Befüllvorgang müssen Sie mit der Kanüle ebenfalls 1x im 45° Winkel nach links und dann 1x nach rechts Tinte einspritzen

Schritt 6: Patrone befüllen

Schieben Sie die Kanüle wie gezeigt zunächst in die Leerkammer und füllen diese. Ist die Kammer voll, können Sie die Tinte im Prismaglas sehen. Dann schieben Sie die Ka-nüle im 45° Winkel in Richtung Tintenauslaß und spritzen nun die Tinte langsam in die Schwammkammer der Patrone. Sobald Tinte am Tintenauslaß austritt, ist auch die Schwammkammer befüllt.

Schritt 7: Bohrloch verschliesen:
Nachdem die Patrone befüllt wurde, muß nun noch das Bohrloch wieder sorgfältig verschlossen werden. Verwenden Sie dazu bitte unbedingt eine Heißklebe-Pistole - nur Heißkleber kann die die Bohröffnung langfristig sicher verschließen.
Wurde die Bohröffnung nicht absolut dicht verschlossen, kann die Patrone später im Drucker auslaufen und selbigen verunreinigen. Bitte darauf achten, daß dabei kein Heißkleber auf dem Prismaglas landet!!!

Schritt 8: Patrone prüfen:
Bevor Sie die Patrone nach dem Befüllen wieder in Ihrem Drucker einsetzen, sollten sie unbedingt prüfen, ob sie dicht ist.
Halten Sie die Patrone dazu wie gezeigt über ein Küchenkrepp. Es darf keine Tinte auslaufen - weder am Tintenauslaß noch an der Bohröffnung!

Schritt 9: Patrone im Drucker einsetzen:

Wenn die Patrone nicht tropft, kann sie wieder im Drucker eingesetzt werden. Die Status-Anzeige hat entweder bereits vor dem Befüllvorgang eine Meldung gezeigt, daß die Patrone leer - oder aber die Meldung erfolgt beim Einsetzen der refillten Patronen. Diese Meldung können Sie einfach ignorieren, in dem Sie alle nach-folgenden Warn-Hinweise mit “ok” akzeptieren. Danach haben Sie die autom. Füllstandkontrolle des Druckers deaktiviert - der Drucker wird die refillten Patronen akzeptieren.
Allerdings müssen Sie ab diesem Zeitpunkt regelmäßig manuell per Sichtkontrolle den Füllstand der Patronen überprüfen! Ob sich im Tank noch Tinte befindet, können Sie am Prismaglas sehen.
Sollte hier keine Tinte mehr erkennbar sein - unbedingt wieder auffüllen! Drucken Sie niemals mit leerem Tintentank - dadurch würde der Druckkopf beschädigt!



Finden Sie uns auf Google+