Feb 14 2010

HP 101 REFILL INSTRUCTION


HP 101 REFILL INSTRUCTION - HP 101 REFILLANLEITUNG, HP 101 NACHFÜLL ANLEITUNG DOWNLOAD

HP 101 REFILL INSTRUCTION - HP 101 REFILLANLEITUNG, HP 101 NACHFÜLL ANLEITUNG DOWNLOAD
 HP 101 Ink Cartridges for following printers:

PhotoSmart 8750 
PhotoSmart 8753

In our online shop  www.druckerpatronentankstellen.de you find premium ink for your cartridges and furthermore suitable refill kits.

HP 100 REFILL INSTRUCTION - HP 100 REFILLANLEITUNG, HP 100 NACHFÜLL ANLEITUNG DOWNLOAD

Refill-Set, HEWLETT PACKARD, HP 101, Photo Bk,
ink, Refillkit, Refillink, Printerink,
+ Refillset,
+ Cartridge Cleaning liquid,
+ Refill supplies

HP 101 REFILL INSTRUCTION - HP 101 REFILLANLEITUNG, HP 101 NACHFÜLL ANLEITUNG DOWNLOAD

Schritt 1:Vorbereitung:

Schritt 1: Vorbereitung: Decken Sie Ihren Arbeitsplatz mit saugfähiger Unterlage ab (alte Zeitung). Zum Refillen benötigen Sie für den Drucker vorgeschrieben Tinte (ACHTUNG! Phototinte erforderlich!!!), leere Original - Patrone, 3 Spritzen mit Kanülen, einen Refill-Adapter (alle Utensilien sind in unserem Shop erhältlich), ein scharfes Messer, z.B. ein Teppichmesser und ein Stück Küchenpapier.


Schritt 2: Kontakte reinigen: Zunächst reinigen Sie bitte die Metallkontakte der Patrone. Benutzen Sie dazu niemals ein Werkzeug aus Metall – die Kontakte sind empfindlich und würden dabei beschädigt werden. Wir empfehlen die Verwendung eines handelsüblichen Radiergummis – damit funktioniert es am Besten.


Schritt 3: Freilegen der Füllöffnung: Die Füllöffnung befindet sich bei dieser Patrone unter dem Aufkleber. Diesen entfernen Sie bitte mit einem Messer, z.B. einem Teppichmesser. Der Aufkleber haftet sehr gut, also kräftig ziehen. Nachdem der Aufkleber entfernt wurde, sehen Sie darunter 5 Füllöffnungen. Das Angenehme bei dieser Patrone ist, dass kein Bohren erforderlich ist.


Schritt 4: Patrone befüllen: Die Patrone muss, wie hier gezeigt, mit den Farben photoblack, photomagenta und photocyan befüllt werden. WICHTIG: Verwechseln Sie die Farben nicht! Die Patrone ist sonst nicht mehr brauchbar!!! Außerdem ist die Füllmenge zu beachten. Auf dem Etikett findet sich hier meist keine Angabe. Füllen Sie deshalb die Tinte langsam in die gezeigte Öffnung, bis Tinte austritt. Dann wieder ca. 1 ml Tinte absaugen.


Schritt 5: Detail: Tinte einfüllen. Beachten Sie unbedingt in welche Kammer welche Tinte einzufüllen ist. Die richtige Angabe ist auf Bild Schritt 5 dargestellt. Werden die Farben vertauscht ist die Patrone unbrauchbar. Für die Farben photoblack und photocyan sind jeweils 2 Füllöffnungen vorhanden – wir empfehlen die Verwendung der unteren. Für die Farben photomagenta finden Sie nur eine Füllöffnung. Hier darf die Kanüle nicht zu tief eingeführt werden! (Sieb am Patronenboden)

 

Schritt 6: Patrone entlüften: Nachdem Sie die Patrone soweit als möglich befüllt haben und die Füllöffnungen wieder verschlossen haben, muss sie nun noch entlüftet werden.

Setzen Sie die Patrone dazu wie gezeigt in den Refill- Adapter ein. Entfernen Sie dann die Kanüle von der Spritze und setzen diese in die Absaugöffnung ein.


Schritt 6: Entlüften der Patrone: Nachdem Sie die Spritze ohne Kanüle in die Absaugöffnung des Adapters eingesetzt haben, ziehen Sie etwa 1-2 ml Tinte ab. Mit diesem Vorgang wird die Patrone entlüftet und gleichzeitig werden auch die Düsen des Druckkopfes gereinigt. Nachdem Sie die Patrone neu befüllt haben, muss sie noch auf ihre Funktion getestet werden.


Schritt 8: Patrone testen: Nehmen Sie nun ein Papiertaschentuch oder Küchenkrepp zur Hand und drücken die Patrone mit der Düse nach unten auf das Papier. Es muss ein Tintenfleck wie gezeigt auf dem Papier sichtbar sein. Die Patrone darf nicht tropfen! Die Patrone kann nun wieder in den Drucker eingesetzt werden.


Schritt 9: Patrone in den Drucker einsetzen: Tropft die Patrone nicht, können Sie sie wieder in den Drucker einsetzen. Prüfen Sie von Zeit zu Zeit immer wieder mal den Inhalt der Patrone. Um einen möglichst exakten Füllstand zu ermitteln, hier unser Tipp: Legen Sie die Patrone nach dem Refillvorgang auf eine Briefwaage und notieren sich das Gewicht der vollen Patrone. Bei der nächsten Kontrolle die Patrone wieder auf die Waage legen – 1 ml. Tinte wiegt ca. 1 Gramm – ermitteln Sie die Differenz des Gewichts zwischen der vollen Patrone und dem aktuellen Stand. So lässt sich relativ exakt der Füllstand ermitteln.



Finden Sie uns auf Google+